News Erfahren Sie hier Aktuelles im Zusammenhang mit der Kampagne «Vielfalt für alle»:

Kartoffelvielfalt gerettet!

Mit ihrer Unterschrift hat Bundespräsidentin Doris Leuthard die neue Saat- und Pflanzgutverordnung unterzeichnet. Per 1. Juli 2010 dürfen die Bauern so genannte Nischensorten anbauen und den Konsumenten eine vielfältige Palette an Gemüsesorten anbieten.

BLW erfüllt Forderungen der Kampagne „Vielfalt für alle“ weitgehend

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat sich das UNO-Jahr der Biodiversität zu Herzen genommen und einen Vorschlag für die Revision der Saat- und Pflanzgutverordnung ausgearbeitet, die nicht etwa beliebte Kartoffelsorten und andere Ackerfrüchte verbieten will, wie das in einer früheren Fassung der Fall war, sondern einen mutigen Schritt in Richtung Vielfalt macht.

Die ersten 10'000 Unterschriften übergeben

Im symbolträchtigen Umfeld des ProSpecieRara-Kartoffelschaugartens hat am 2. September ProSpecieRara zusammen mit den Kampagnenpartnern 10'000 Unterschriften der Kampagne „Vielfalt für alle“ an die Nationalräte Maya Graf und Hansjörg Hassler sowie an die Vizedirektorin des BLW, Eva Reinhard, übergeben.

Reaktion von ProSpecieRara auf Entscheid

Lesen Sie hier die Antwort von ProSpecieRara auf den vorläufigen Entscheid des Bundesamtes für Landwirtschaft.

Erster Teilerfolg

Die Kampagne "Vielfalt für alle" kann einen ersten Teilerfolg verbuchen. Am Donnerstag 14. Mai trafen sich Vertreter des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) und ProSpecieRara. Dabei wurde den Forderungen von ProSpecieRara teilweise Rechnung getragen.

Coop stellt sich hinter die bedrohten Kartoffelsorten

Vom Verbot der fünf Kartoffelsorten ist auch der Grossverteiler Coop direkt betroffen. Er wollte zusammen mit ProSpecieRara drei der abgelehnten Sorten dieses Jahr in den Verkauf bringen.

Kampagne stösst auf grosses Medieninteresse

Dass bald ein erheblicher Anteil alter Gemüse- und Ackerpflanzensorten nicht mehr angebaut werden darf, stösst nicht nur in der Fachwelt und unter den Gärntnerinnen und Gärntner auf Unverständnis. Auch die Medien nehmen das Thema interessiert auf.

Tagesschau zum Kampagnenstart

Am ProSpecieRara-Setzlingsmarkt auf Schloss Wildegg vom 2. und 3. Mai hat die Stiftung die Kampagne "Vielfalt für alle" gestartet. Auch die Tagesschau hat darüber berichtet.

Start der Kampagne «Vielfalt für alle»

Am beliebten ProSpecieRara-Setzlingsmarkt beim Schloss Wildegg lanciert die Stiftung die Kampagne «Vielfalt für alle», mit der sie zur Solidarität mit den traditionellen Gemüsesorten aufruft.

Eine Kampagne von